Menschen von Helpcity

Jeder Mensch hat eine eigene Wahrnehmung und somit auch eine ganz individuelle Geschichte. Wichtig ist, jeder Mensch wird gebraucht. Allein das Erzählen seines eigenen Erlebens kann dazu führen, dass jemanden damit geholfen wird. Auch wenn es manchmal nicht so scheint, sei dir bewusst, dass deine Geschichte für die eine oder den anderen Gold wert sein kann. Mehr noch, es könnte ein Wendepunkt sein.

Ich möchte meine Geschichte erzählen. Wie geht das?

Zunächst möchten wir uns herzlich dafür bedanken, dass wir an deiner Geschichte teilhaben dürfen. Es obliegt dir, ob du deine Geschichte anonym oder mit Kennzeichnung deiner Person erzählen möchtest. Nichtsdestotrotz garantieren wir dir einen absoluten Datenschutz und behandeln deine Informationen diskret. Nichts wird veröffentlicht, was nicht veröffentlicht werden soll.

1. Sprich uns an

Du kannst dich jederzeit mit uns in Verbindung setzen. Sei es über die Sozialen Netzwerke oder Mail. Wir setzen uns schnellstmöglich mit dir in Verbindung um alles Wichtige zu besprechen.

2. Erzähle deine Geschichte

Um deinem Erlebten eine Struktur zu verleihen, haben wir einige Fragen formuliert, die dich bei deiner Selbstreflexion unterstützen sollen. Denke daran, es existiert kein richtig oder falsch – es ist dein persönliches empfinden, wie du deine Situation in diesen Moment erlebst oder erlebt hast. Somit betrachte diese Fragen nicht als Voraussetzung, sondern als eine Hilfestellung. Des Weiteren kannst du die Fragen für dich selbst umformulieren oder einfach weglassen und frei von Emotionen beschreiben.

Angesichts der verschiedenen Erlebnisse eines Menschen, ist dies ein teilstandardisierter Fragebogen und bezieht sich nicht direkt auf ein bestimmtes Thema, wie beispielsweise den Tod einer nahestehenden Person. Insofern würden wir dich bitten, dass Du dein Erleben selbst hineininterpretierst und es dementsprechend beantwortest (gerne auch als bildliche Beschreibung).

3. Entscheide, wo und wie deine Geschichte erzählt wird

Auch hier bist du völlig frei. Du kannst entscheiden, ob du deine Geschichte komplett anonym erzählen möchtest oder ob wir deinen Vornamen und ein Bild verwenden dürfen. Des Weiteren hast du die Möglichkeit auszuwählen wo wir deine Geschichte veröffentlichen: ob Social Media, dem Helpcity Blog, dem Newsletter oder in der Helpcity App.

Du hast noch Fragen oder möchtest Feedback geben?

Melde dich gerne bei uns, wenn du noch weitere Fragen zum Thema hast. Du möchtest uns Feedback geben? Sehr gerne! Wir freuen uns immer sehr darüber und können mit deiner Hilfe und deinem Feedback Helpcity im Sinne der Nutzer:innen weiterentwickeln.